Aktivitätenliste zur Organisation der eigenen Arbeit

In einer Aktivitätenliste tragen Sie alle Aufgaben ein, für die Sie verantwortlich sind. Sie dient dazu, sich einen Überblick über die anstehenden Aufgaben zu verschaffen, die eigenen Kräfte zu bündeln und keine wesentlichen Dinge zu vergessen. Außerdem kann sie zur Priorisierung von Aufgaben verwendet werden.

Bewährt hat sich der folgende Aufbau:

  1. Laufende Nummer
  2. Aktivität
  3. Zu erledigen bis
  4. Priorität
  5. Voraussetzungen
  6. Erledigt?

Wird die Aktivitätenliste nicht nur für eine Person erstellt, sondern für eine Gruppe an Mitarbeitern, ist eine weitere Spalte mit dem Namen des jeweiligen Verantwortlichen erforderlich.

Eine Aktivitätenliste sollte schriftlich erstellt und gepflegt werden, am besten mit Hilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms. Zur Not kann die Aktivitätenliste auch handschriftlich oder mit Hilfe von Karteikarten geführt werden.