Schallschutz durch Trennwände im Büro

Die Zeiten, in denen Innendienstmitarbeiter ihr eigenes kleines oder großes Büro zur alleinigen Verfügung hatten, sind in den meisten Unternehmen vorbei. Mehrere Mitarbeiter benutzen heute einen Büroraum und insbesondere in großen Firmen ist der Trend zum Großraumbüro ungebrochen. Für das Unternehmen hat ein Großraumbüro eine ganze Reihe von Vorteilen. Für den einzelnen Angestellten ist dieses Konzept der modernen Büroarbeitswelt aber oftmals nicht optimal. Die vielen Personen in einem Raum können die Fähigkeit zu Konzentration nachhaltig beeinträchtigen. Störend wirken oftmals auch Geräuschemissionen, die auch bei vorwiegend ruhigen Mitarbeitern in einem Großraumbüro nicht ausbleiben. Daher gewinnen Trennwände, Raumteiler und andere leichte nachträglich zu installierende Wandelemente eine immer größere Bedeutung in den Büroräumen.

In vielen Büros arbeiten die Menschen nicht still allein vor sich hin, sondern müssen auch den Kundenkontakt pflegen. Auch wenn dieser nicht über den persönlichen Kontakt, sondern mit dem Telefon abläuft, ist ein gewisses Maß an Diskretion in vielen Fällen sinnvoll. Diskretion beim Beratungsgespräch oder bei der Verkaufsverhandlung vermittelt dem Kunden außerdem das Gefühl, dass sich sein Gegenüber ganz auf ihn konzentriert. Eine Abgrenzung des Arbeitsbereiches ist sehr hilfreich, um eine solche Diskretion zu erreichen.

Aber auch bei der Arbeit ohne den Kunden, etwa beim Auswerten von Statistiken oder der Erstellung von Projektplänen, fördern Abtrennungen die Effizienz bei der Büroarbeit. Ganz besonders wirkungsvoll sind Trennelemente, die nicht nur einen optischen Schutz bieten, sondern gleichzeitig auch als Lärmschutz fungieren.

Ein wirksamer Schallschutz durch Trennwände lässt sich durch die Auswahl der geeigneten Wandelemente und deren Oberflächengestaltung erreichen. Um nicht nur einen Sichtschutz wie etwa eine Papierwand zu bieten, sind Trennwände zum Schallschutz im Büro mit speziellen Matten oder Auflagen versehen. Diese wirken in der Regel auf zwei Arten lärmhemmend. Sie dämpfen den Lärm, der durch klappernde Tastaturen, Gespräche anderer Mitarbeiter oder läutende Telefone verursacht wird, durch ihre Dicke. Zusätzlich sind die Schallschutzmatten mit speziellen Oberflächenstrukturen versehen, die geeignet sind, die auf sie treffenden Akustikwellen zu brechen.

Solche Trennwände zum Schallschutz sind ein geeignetes Mittel, um das Arbeitsklima im Büro zu verbessern. Neben ihrem originären Zweck der Schalldämmung verschaffen sie dem Angestellten auch eine gewisse Privatsphäre, die sich günstig auf sein Wohlbefinden auswirkt. Dies ist nicht nur positiv für den Büroangestellten, sondern kommt letztendlich auch der gesamten Firma durch eine Steigerung der Arbeitsleistung zugute. Ein weiterer Nebeneffekt von Trennelementen im Großraumbüro liegt darin, dass sich Krankheiten wie etwa grippale Infekte nicht so schnell unter den Angestellten verbreiten. Auch dieser Effekt trägt dazu bei, dass Trennwände zum Sicht- und Schallschutz auch den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens positiv beeinflussen.