Was ist Mobbing und wie wehrt man sich gegen Mobbing?

Mobbing bedeutet meist psychischen Terror in einer sozialen Umgebung, dem die Betroffenen nicht ohne großen Verlust ausweichen können, also am Arbeitsplatz oder in der Schule, auch in Seniorenheimen und bisweilen unter Nachbarn. Das Cybermobbing wird zwar dazugezählt, die Einordnung fällt aber bislang schwer, weil sich hier das Mobbingopfer im Grunde zurückziehen kann. Der Terror kann in kleinere körperliche Angriffe wie Schubsen ausarten, die strafrechtlich schwer zu würdigen sind. Definiert ist das Mobbing durch lang anhaltende und regelmäßige Angriffe auf die Person, die auch durch Unbeteiligte klar zu erkennen sind. Es gibt gute juristische Möglichkeiten, sich zur Wehr zu setzen, besonders am Arbeitsplatz.

Weiter lesen»