Einsatzbereiche einer Chefarztsekretärin

Auch das Berufsbild der Chefarztsekretärin fällt in den Bereich des Office Managements, erfordert jedoch eine Spezialisierung. Eine medizinisch-technische Ausbildung, beispielsweise als Arzthelferin, ist eine gute Voraussetzung. Gerade im medizinischen Bereich sieht man sich Fachtermini gegenüber, die aus einer normalen kaufmännischen Ausbildung nicht hervorgehen.

Grundsätzlich soll eine Chefarztsekretärin dem Chefarzt den täglichen Arbeitsbetrieb vereinfachen. Durch eine gezielte und abgestimmte Zusammenarbeit, kann so die Konzentrationen auf den laufenden Geschäftsbetrieb erfolgen. Unabdingbar hierfür ist, dass sowohl die Chefarztsekretärin als auch Chefarzt Hand in Hand miteinander arbeiten.

Neben den Routinearbeiten muss eine Chefarztsekretärin vor allem Kenntnisse über die Fachtermini haben, bestenfalls auch in Englisch. Als weiteres Aufgabengebiet, speziell in diesem Berufsbild, muss eine Koordination mit Berufsgenossenschaften und Krankenversicherung erfolgen. Kenntnisse über die damit verbundenen Arbeitsabläufe sind unabdingbar.

Eine Chefarztsekretärin nimmt sogleich eine beratende Funktion ein. Nicht nur die Betreuung von Studenten und Assistenzärzten rückt hier in den Vordergrund, vielmehr besteht auch ein direkter Kontakt zu Patienten und Angehörigen.