Arbeitstechniken und hilfreiche Tipps für Officemanager

Wissensmanagement / Knowledge Management

Heute kommt kaum ein Unternehmen umhin, selbst neue Produkte und Leistungen zu entwickeln, denn nur wer das tut, kann auf dem schnelllebigen Markt dauerhaft bestehen. Das zeigt sich in einigen Branchen besonders deutlich. Stark davon betroffen ist der Bereich der Kommunikations- und Unterhaltungselektronik.

Weiter lesen»

Terminplanung und Zeitplanung

Im Geschäftsleben wird der Zuverlässigkeit der eigenen Mitarbeiter, aber auch der Kooperations- und Geschäftspartner sehr großer Stellenwert beigemessen. Ein wichtiger Aspekt der Zuverlässigkeit ist die Einhaltung von vereinbarten Terminen. Das gilt vom Vorstellungsgespräch bis hin zur späteren Teilnahme an Meetings oder den Kundengesprächen vor Ort.

Weiter lesen»

Kleidung beim Vorstellungsgespräch

Bei der als angemessen empfundenen Businesskleidung sind die Unternehmen inzwischen deutlich lockerer geworden. Dennoch ist es wichtig, bei einem Vorstellungsgespräch genau den Style zu treffen, der in der jeweiligen Firma üblich ist. Dabei gibt es größere Unterschiede, die sich auch aus der Branche ergeben, in der man sich für einen Job bewerben möchte.

Weiter lesen»

Emotionale Intelligenz – Rhetorik im Büro

Um im Beruf Erfolge erzielen zu können, sind heute nicht nur Fachkenntnisse gefragt. Man sollte auch ein hohes Maß an emotionaler Intelligenz mitbringen, um sich mit einem optimalen Umgang mit den Kollegen und Vorgesetzten Vorteile verschaffen zu können. Außerdem gibt es einige Möglichkeiten, sich mit dem Erwerb von Zusatzwissen außerhalb des eigenen Fachgebietes die Möglichkeit zu sichern, Chancen immer frühzeitig erkennen und optimal für sich ausnutzen zu können.

Weiter lesen»

Protokoll: Protokollieren mit Ergebnislisten

Mit der Führung von Ergebnislisten für die Protokollführung ist man in der Lage, übersichtlich, eindeutig und nachvollziehbar die Ergebnisse von Besprechungen festzuhalten.
Als sinnvoll hat sich herausgestellt, das Protokoll gleich während der Besprechung anzufertigen, damit es im Nachinein keine Diskussionen über die erzielten Ergebnisse gibt. Idealerweise können die Besprechungsteilnehmer die Anfertigung des Protokolls per Beamer oder Flipchart mitverfolgen.

Weiter lesen»

Gesprächsvorbereitung: So planen Sie ein Meeting

Um in einem Gespräch gute Ergebnisse erreichen zu können, sollte ich optimal vorbereitet sein. Folgende Punkte sind bei der Vorbereitung wichtig:

Weiter lesen»

Schlagfertigkeit: Reagieren auf Killerphrasen

Bewusst oder unbewusst nutzen einige Gesprächsteilnehmer unfaire Gesprächstechniken, um andere zu manipulieren. Insbesondere unerfahrene Mitarbeiter reagieren leicht irritiert oder lassen sich von ihrem Gesprächsziel abbringen. Letztendlich leidet die Gesprächskultur und die Besprechung verläuft wenig optimal.

Wie man am besten auf solche Manipulationstechniken reagiert, beschreiben wir in der folgenden Beispielsammlung:

Weiter lesen»

Schlagfertigkeit: Schlagfertig in jeder Situation

Im Büro ist man stets und ständig der Notwendigkeit ausgesetzt, kommunizieren zu müssen. Einigen Menschen ist dafür das Talent „in die Wiege gelegt“ worden, während sich Andere ziemlich schwer damit tun. Letzteren kann nur geraten werden, ein wenig ihrer Freizeit in die Verbesserung ihrer kommunikativen Fähigkeiten zu stecken.

Weiter lesen»

Erfolg im Beruf: Umgang mit dem Chef

Wenn man sich als Neuling in einem Unternehmen bewirbt, dann weiß man vorher nur in den seltensten Fällen, mit welchem Typ Chef man es zu tun bekommt. Die ersten Hinweise darauf bekommt man beim Vorstellungsgespräch. Psychologen haben heraus gefunden, dass schon die Form des Gesichts Hinweise auf den zu erwartenden Grundcharakter gibt.

Weiter lesen»

Zeitmanagement – gute Ideen sparen Zeit und Geld

Es ist inzwischen als unumstrittene Tatsache anerkannt, dass jeder Mensch im Verlaufe eines Tages Phasen hoher und Zeiten niedriger Leistungsfähigkeit hat. Bei der Allgemeinheit setzen das erste Leistungstief am späten Vormittag und das Zweite nach dem Mittagessen ein. Doch es gibt durchaus auch Menschen, bei denen die Leistungsfähigkeit eine völlig gegenläufige Kurve aufweist.

Weiter lesen»